"

 
quattromani.de.tl
Navigation  
  Startseite
  Wer bin ich ?
  Unser Tulikivi
  239 Quadratmeter Hobby
  Große Bäume im kleinen Garten
  Geschichte eines Gartenhauses
  Wasserball Videos
  Wasserball Roland
  Wasserball Matthias
  Prominente Wasserballer
  Wasserballinspirationen
  Kreatives
  Ur-Ahnen
  Links
  PRIVAT
  Grußnotiz
Unser Tulikivi


 
Tulikivi heißt übersetzt "Feuerstein"
Vor unserem Hausbau haben wir schon gewußt, dass wir unbedingt einen Kachelofen wollen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und diverse Prospekte angefordert.
In einer Wüstenrot-Zeitung habe ich dann ein winziges Inserat der Firma Tulikivi gefunden, mit einem kleinen Bild eines grauen Ofens. Ein Ofen aus Stein, ohne Schamotte, das hat mich interessiert.
Millionen Jahre alter Speckstein, Gestaltung nach eigenen Wünschen, großes Sichtfenster auf das Feuer und - die Farbe. Grau paßte hervorragend zu unserer Farbkombination in Lachs und grau mit dunklen Möbeln.
So ließen wir uns beraten, gestalteten unseren Ofen mit Ofenbank links und rechts und Liegesofa hinter dem Ofen. Da wir schon rechtzeitig geplant hatten, konnte die Verstärkung des Bodens für unseren relativ großen und sehr schweren Ofen gleich berücksichtigt werden.
Und im Oktober 2000 war es soweit, der Ofensetzer kam.





Unser Tulikivi (sh. Terrassentür) war fast fertig, das Haus nicht !






















Erste Holz-Lieferung


Erstes Heizen




10. Ofen-Geburtstag November 2010








Nun haben wir den Ofen schon über 10 Jahre. Wir waren wirklich überrascht, welche Heizleistung der Tulikivi bringt. Wir wohnen auf 2 Ebenen, ca. 80 m² pro Etage, und haben eine offene Treppe in den 1. Stock.  Unsere Heizkörper sind ständig abgedreht und wir haben eine uns sehr angenehme Zimmertemperatur von 23°, mit nur 1-maligem Nachlegen.
Der Specksteinofen wird meistens am Abend beheizt. Am nächsten Abend gibt er immer noch Wärme ab -  24 Stunden !

Der Heizvorgang alleine ist schon eine Freude. Der Duft des Holzes, das Knistern des Feuers ....... von unseren 5 Sinnen  werden die Augen, die Ohren, die Nase und die Haut bedient !  Ich schaue gerne ins Feuer und genieße die Strahlungswärme.   

Das Feuer erinnert mich an den Lebenszyklus von uns Menschen. Erst ein kleines Feuer, dann wird es energischer, stets in Bewegung - schließlich ein Höllenfeuer mit starker, intensiver Hitze, und langsam beruhigt es sich wieder, die Glut glost und schließlich erlischt es wieder.

Manchmal streichle ich ihn im Vorbeigehen, der Ofen ist einfach schön und unser Liebling. Der bevorzugte Platz im Wohnzimmer ist das Liegesofa direkt hinter dem Ofen. An der Seite sitzt man auf der Ofenbank, mit dem Rücken an den warmen Ofen gelehnt - auch ein Lieblingsplatz, besonders von meinem Vater. Die Grautöne des Ofens sind einfach schön, dunklere Eisenflecken und hellere Talkumflecken beleben den Ofen - so wie man es von Parkettböden her kennt.

Unser "Tulikivi" hat unsere Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern  übertroffen !


Die Entstehung von Tulikivi
 
   
Werbung  
  "  
Wetter in Anif
 
   
Besucher
 
  Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com  





Testzähler



besucherzähler