"

 
quattromani.de.tl
Navigation  
  Startseite
  Wer bin ich ?
  Unser Tulikivi
  239 Quadratmeter Hobby
  Große Bäume im kleinen Garten
  Geschichte eines Gartenhauses
  Wasserball Videos
  Wasserball Roland
  Wasserball Matthias
  Prominente Wasserballer
  Wasserballinspirationen
  Kreatives
  Ur-Ahnen
  Links
  PRIVAT
  Grußnotiz
Ur-Ahnen


 

 
Matthias Kreil     Roland Kreil
*1990                  *1992


Elfriede Forster 
&  Gerhard Keil
*1950  oo16.3.1990  *1940

Karl Forster  &  Maria Schmid
*1922  oo14.6.1947  *1925



STAMMBAUM Karl Forster

Sebastian Forster II.)  &  Maria Eiblmaier
*1888  oo19.9.1911  *1887

Sebastian Forster (I.)  &  Elisabeth Bachleitner
*1861  oo 24.11.1886  *1863
(Bruder Josef, geb. 1854,
heiratet Amalia Probst in Anzing 5, Ofen 5,
Pfarre St. Peter. Dessen Sohn Johan Forster
hatte dann unter anderen die Zwillingskinder
Johann Forster (Mercedeshändler) und
Josef Forster (Fischer im Tal)

Johann Forster  &  Anna Wagner
*1817  oo 20.11.1844 

 Georg Forster (V.) &  Maria Mayr (?)
* 1793 in Burgkirchen  oo 29.11.1815  * 1792 (?) 

Georg Forster (IV.) &  Maria Maier (?)
* 1753 in Zimmern (Bayern)  oo 23.1.1792 Burgkirchen (Oberösterreich)
1792 Erwerb des Harrergutes, Unterhartberg 4, Burgkirchen.
Die Kinder des Georg Forster (III.) aus der Ehe
mit Maria Schmidbäurin waren zum Zeitpunkt seines Todes noch zu jung, somit übernahm Benedikt Forster,
der aus der Ehe mit Catharina Ralmayr stammte, den Hof.

 Georg Forster (III.)  &  Catharina Ralmayr +2.11.1772
*1723 Zimmern   oo 8.8.1746 Zimmern
 2. Frau:  Maria Schmidbäurin 
oo 9.1.1773 Zimmern
Georg III. war beim Tod seiner Eltern erst 20 Jahre alt und übernahm den Hof.

Georg Forster (II.)  &  Magdalena Griebl
*1690  oo 22.7.1715  *1696
Magdalena wurde am 23.4.1743 mit 47 Jahren, Georg Forster am 17.2.1744 mit 54 Jahren, 
von der herrschenden Pest (1743/1744) hinweggerafft.

Georg Forster (I.)  &  Eva +22.3.1715
*1658  oo 1685  *1659
2. Ehefrau Anna Pieringer vom Nachbarhof

Adam Vorster 
*1611  oo 1640-1650

 Hanns Vorster
ca. *1581  

Christoph Vorster
ca. *1551  
Christoph Vorsthueber zu Vorsthueb hat Erbgerechtigkeit auf sich und sein Hausfrau auf dem Huebacker daselbst, vermög eines fürstlich aufgerichteten Erbrechtsbriefs, so von weiland Hertzogen Hainrich in Bayern im Jar 1418 ausgegangen.

Georg Vorster
ca. *1521  

Lienhart Vorster
ca. *1490  


Vorsthuebe 1337 erstmals erwähnt im Gangkofener Kopialbuch am Andreastag.



**************************

Die alte Säkularpfarrei Cymmern wurde am 20. Juli 1316 vom Graf Heinrich von Leonberg an den Deutschen Orden übergeben,
welcher das Patronat bis 1809 ausübte. Der stattliche Barock-Pfarrhof wurde in den Jahren 1725 bis 1728 unter Förderung von
Max Emanuel von Bayern erbaut.
Im Jahr 1811 wurde das erste Schulhaus erbaut, es war gleichzeitig Mesnerhaus.
1813 wird der Schullehrer Dempel
zu Zimmern urkundlich erwähnt.
Im Zuge der Gebietsreform in Bayern 1972 wurde die bis dahin
selbständige Gemeinde nach Tann eingegliedert.



Zimmern



Der Forsterhof



.... etwas näher !



altes Hofbild Forsterhof, aus dem Besitz der heutigen "Forsterhof"-Besitzer Familie Huber





Das Innere der Kirche in Zimmern



Seitenkapelle



Auf der Gedenktafel der Gefallenen gefunden !







 

STAMMBAUM Maria Schmid (verehelichte Forster)
großmütterlicherseits

Franz Schmid  &  Johanna Meislinger
*1893  oo12.4.1920  *1894

Josef Meislinger  &  Elisabeth Unnützer
*1855 Feldkirchen  oo23.10.1882  *1857 Salzburg

Elisabeth Anna Johanna Unnützer (Unitzer), unverheiratet
Bruderhauspfründerin, früher Dienstmagd
*1820 Salzburg 

 Anton Unnitzer &  Elisabeth Spaidl
(Elisabeth Spaidl war die Tochter des Hechtnerwirtes in der Linzergasse
in Salzburg, Anton war Kammerdiener)
* 1787 Engelsberg  oo 29.11.1815  * 1790 Salzburg

Johannes Unüz &  Magdalena Hennhueber
* 1747 Engelsberg  oo12.5.1772 

Martinus Unüz &  Anna Wörner vom Früchtnergut,
*1714  oo 2.6.1744
Bruder Johann Baptist,, *1708,
oo12.5.1739, +1753,
Ehefrau: Maria vom Unterauergut, *1721, 
Übergabe 1738 


Johann Baptist Unnutz &  Ursula vom Starengut
Unnutz de Monte Sancti Benedicti
(= heute "Bennoberg)

*1670 Engelsberg  oo 1704  +1738
Übergabe 1703

Paul Unnutz & Salomone vom Keindlgut
Unnutz de Monte Sancti Benedicti 
*1632   oo1669 Übergabe 1669 

Adam Unnutz & ?
Unnutz de Monte Sancti Benedicti 
ca. *1593  ca. oo1630, Übergabe 1630

 Georg Unnutz
de Monte Sancti Benedicti 
& Gertraut
*1570  oo1589  +1629, Übergabe 1588 

Udalwig (Jörg) Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
& Wandula
*1544  oo1570   Übergabe 1569

Johann Baptist Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
Übergabe 1543

Ulrich de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
*1502, Übergabe 1532

Petrus de Unnutz 
 de Monte Sancti Benedicti
* ca. 1474, Übergabe 1500


Johann Baptist de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
& Anna
*1455, oo1472, +1488 Übergabe 1472
Geschwister:
Elisabeth oo Johann Schmid
Christian

Johann Baptist de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
& Anna Pinter
*1401  oo1434 +1472, Übernahme 1434


Magnus de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
ca. *1375, + 1434

Christianus de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
* ca. 1355

Friedrich de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
* ca. 1322

Ulrich de Unnutz
de Monte Sancti Benedicti
* ca. 1310

Albrecht der Unütze
Ministerial St. Peter Salzburg
*ca. 1270

Otto vr unpiz (Otto der Uniz)
* ca. 1140

Adalbero Unnit(z)
Ministerial Sankt Ulrich, Augsburg
* ca. 1070



****************************

 

 

 
Stammbaum der ersten 4 Generationen
zum 80. Geburtstag meines Vaters,
gemalt vom Stammbaum-Atelier Rosenlechner,
Oberwang, OÖ.


 

 
   
Werbung  
  "  
Wetter in Anif
 
   
Besucher
 
  Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com  





Testzähler



besucherzähler